Jetzt Petition unterschreiben


Informationen

Fakten und Hintergründe

Die Initiative

Wir sind ein offener Zusammenschluss von Berliner Bürgerinnen und Bürgern. Wir wollen im Herzen der Stadt ein offenes, lebendiges Gebäude, das sich in das vorgegebene Umfeld einfügt. Statt einem abgeschlossenen Kubus mit Betonriegel wollen wir ein offenes Schloss – dafür setzen wir uns ein.

Das Schloss

Wir wollen den geplanten Bau des Schlosses nicht verhindern, sondern städtebaulich modifizieren: Durch den Verzicht auf den Bau des geplanten Ostflügels in Richtung Alexanderplatz entsteht ein offenes und einladendes Gebäude. Der moderne Bereich um den Fernsehturm wird mit dem historischen Zentrum Unter den Linden verbunden. So entsteht ein neuer und lebendiger Ort für die Menschen in […]

Mitmachen

Wir brauchen Mitstreiter: Nur eine breite öffentliche Unterstützung kann den geplanten Bau des Ostflügels verhindern. Mit verschiedenen Aktionen wollen wir die Öffentlichkeit wachrütteln. Machen Sie mit! Kommen Sie zu unseren nächsten Treffen oder kontaktieren Sie uns per Email. Und zeichnen Sie unsere Petition! Wir brauchen 20.000 gültige Unterschriften, um die Volksinitiative im Berliner Abgeordnetenhaus einzureichen. Sie können ab sofort […]

Aktuelles & Termine

7 Mai

Stille Demo an der Schlossbaustelle

Veröffentlicht von in Allgemein | Keine Kommentare

Berlin soll wissen, wie das Schloss aussehen wird! Die Berliner Bürger sollen sich selbst ein Bild über das machen können, was da geplant ist.

17 Januar

Gründungsaufruf

Veröffentlicht von in Allgemein | 9 Kommentare

Ein offenes Schloss für eine weltoffene Stadt   Am 12. Juni 2013 wurde der Grundstein für das Berliner Stadtschloss gelegt. Seitdem beginnt der Wiederaufbau nach dem Entwurf des Architekten Francesco Stella. Der Entwurf sieht einen Bau vor, der zu drei Außenseiten die Fassade des alten Berliner Stadtschlosses nachbildet. Als vierte Außenseite – die Seite, die […]

Die Unterstützer

Gute Gründe für ein offenes Schloss

  • Susanne Dembsky

    Der Wegfall, des vermeintlich modernistischen Ostflügels, ist wie das Hochziehen eines „Eisernen Vorhangs“.
    Auf einmal öffnet sich eine Weltbühne; für alle Bürger.

    - Susanne Dembsky
  • Corinna Wieland

    Ich bin für den Wegfall des Ostflügels, weil es mich mit der absurden Idee, ein feudales Schloss in der heutigen Zeit nachzubauen, versöhnt. Die neue Weite, die die Öffnung ermöglicht, ist für mich modern und zeitgemäß.

    - Corinna Wieland
  • Michael Knoll

    Ich möchte, wenn schon ein Schloss, das so ist wie die Menschen in Berlin heute: Offen für neue Perspektiven.

    - Michael Knoll
  • Matthias Dittmer

    Der Braunfels´sche Vorschlag, den Ostflügel wegfallen zu lassen, faszinierte mich auf Anhieb. Die ungebrochene Barockfassade ist bestechend schön und die offene Ausrichtung hin zum Alexanderplatz empfinde ich als städtebaulich genial. Mit der Umsetzung dieser Idee, so hoffe ich, werden noch viele Berliner ihren Frieden mit dem neuen, wie alten Schloss machen können.

    - Matthias Dittmer

schloss-ueberblendung

Der Entwurf sieht einen Bau vor, der zu drei Außenseiten die Fassade des alten Berliner Stadtschlosses nachbildet. Als vierte Außenseite, die Seite, die sich zur Spree hin öffnet, ist ein moderner Flügel geplant, der sowohl in der Fachwelt als auch bei Berliner Bürgerinnen und Bürgern wenig Zustimmung findet. Wir stellen den Entwurf von Francesco Stella nicht grundsätzlich in Frage, sondern wollen, dass eine Modifizierung der Planung vorgenommen wird, die auf den Bau des Ostflügels verzichtet. Wir rufen dazu auf und laden ein, in gemeinsamer bürgerlicher Initiative, den Bau dieses Ostflügels zu verhindern. Wir wollen ein Schloss, das sich zur einstigen Berliner Altstadt und zum Alexanderplatz hin öffnet. Wir wollen ein offenes Schloss für eine weltoffene Stadt.

Jetzt Petition unterschreiben